Springe zum Hauptinhalt
+ 41 52 511 3200 (SUI)     + 1 713 364 5427 (USA)     
Pharma4.0

Digitalisierung von pharmazeutischen Druck- und Beschichtungsanwendungen - Beseitigen Sie Defekte mit einer Echtzeit-Viskositätskontrolle

Anwendung

Temperaturschwankungen, Zustand der Mischausrüstung, Art und Bedingungen von Substraten, Formulierungen, Wechselwirkungen in Prozessschritten und Parameter für die Mischzeit können die Druckqualität und -leistung im Chargendruck chargenweise verändern. Die Ausfallzeiten und Verzögerungen bei Lieferungen aufgrund von Ausschuss können die Rentabilität und Liefergeschwindigkeit erheblich beeinträchtigen. Die meisten dieser Parameter können von einem System gesteuert werden, das die Tinteneigenschaften kontinuierlich überwacht und automatisch und adaptiv Korrekturmaßnahmen ergreift, ohne den kontinuierlichen Druckvorgang zu stören.

Es gibt bereits Technologien, die erforderlich sind, um solche Transformationsänderungen im Herstellungsprozess für Pharmahersteller zu erzielen. Sobald der Hersteller in Prozessüberwachungsgeräte investiert und die gesammelten Daten analysiert, kann er abschätzen, wo Produktivitätssteigerungen erzielt werden können, wo Energieeinsparungen erzielt werden können und wie Ausfallzeiten durch vorausschauende Wartung reduziert werden können.

RWHartnett_delta_ink_printer_with_inline_Viskosimeter

Typische pharmazeutische Druckmaschine mit Tintenviskositätskontrolle. Quelle: RW Hartnett | https://www.rwhartnett.com/our-products/delta-printing-machine/

Digitalisierung der Pharmaherstellung - Treiber für Hersteller, die Industrie 4.0 nutzen

Die wichtigsten Werttreiber für die Investition in einen kontinuierlichen Produktionsprozess, der durch Echtzeit-Inline-Viskositätsüberwachungsgeräte von Pharmaherstellern, Maschinenbauern und Systemintegratoren im Pharmadruck unterstützt wird, sind folgende:

Automatisierte Korrekturmaßnahmen zur Gewährleistung der Produktkonsistenz. Geschlossene Regelkreise durch sensorgestützte Inline-Qualitätsprüfung reduzieren den Abfall und erhöhen den Ertrag durch frühzeitige Erkennung von Prozessabweichungen, Ursachenanalyse und automatische Korrektur.

Mehr Agilität im Umgang mit Neuem pharmazeutisch Produktvarianten, Compliance und Produktherkunft. Pharmahersteller und Druckbetreiber erhalten ein genaueres Bild davon, wie die neuen Tintenformulierungen reagieren und wie sie möglicherweise aktuelle Systeme und Steuerparameter anpassen müssen. Die Echtzeitüberwachung erleichtert den Übergang eines chargenbasierten Prozesses zum kontinuierlichen Betrieb und spart erhebliche Betriebs- und Kapitalkosten durch die Wiederverwendung derselben Linien für mehrere Produkte.

Die Verwendung von Sensoren zur Überwachung der Tinte ist der Schlüssel zur Anpassung an sich ändernde Rohstoff- und Endproduktanforderungen, zur ständigen Änderung der Vorschriften für die Pharmaindustrie und zur Bewältigung der wachsenden Anforderungen eines zunehmend besser informierten Kundenstamms.

Die erfassten Daten liefern belastbare Beweise für grundlegende Entscheidungen zur Steigerung der Effizienz. Die von den Prozessüberwachungsgeräten bereitgestellten Daten ermöglichen es dem Bediener, die für den Druckprozess kritischen Prozessparameter zu optimieren. Das Treffen datengesteuerter Druck- und Fertigungsentscheidungen bringt wichtige Wettbewerbsvorteile in allen Betriebsphasen sowie bei der Planung der Gerätewartung. Durch die Zusammenschaltung und Informationstransparenz können die Betreiber Entscheidungen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Produktionsanlagen treffen und so Entscheidungen dezentralisieren. Automatisierte und transparente Prozesse sowie optimierte Workflows können ein effizientes Datenmanagement und ein verbessertes Qualitätskontrollsystem gewährleisten.

Höhere Kundenzufriedenheit und Anpassung an Kundenwünsche. Industrie 4.0-Lösungen wirken sich auf Pharmaunternehmen aus, indem sie eine engere Interaktion mit Kunden fördern. Die Technologie, Daten und Informationen helfen dabei, diese Fertigungsabläufe zu transformieren, sodass das Unternehmen besser auf Kundenbedürfnisse eingeht.

Vollständige Verfolgung des Druckprozesses. Die Echtzeitüberwachung von Druckdaten ermöglicht die Nachverfolgung jedes Schritts in der Prozesskette und stellt die vollständige Einhaltung der gesetzlichen (FDA) und Fertigungsstandards (ISO) sicher.

Unabhängig davon, ob die Konnektivität in allen Geschäftsbereichen verbessert, neue Tools für die Datenanalyse bereitgestellt oder Pharma dabei unterstützt wird, Hindernisse für fortschrittliche Technologien zu überwinden, entwickeln Anbieter ständig Innovationen auf IIoT-Basis, die die digitale Transformation nahtloser als je zuvor machen.

Pharmazeutische Drucktechniken erfordern ausgereifte Technologie und präzise Tintenkontrolle

Das Bedrucken fertiger Tabletten und Kapseln mit Tinte ermöglicht es den Herstellern, detaillierte Logos oder Symbole einzufügen und in mehreren Farben zu drucken, wodurch die Anzahl der möglichen Kennzeichnungen von Schemata erhöht wird. Es ist eine ausgereifte Technologie, die seit mehr als 60 Jahren im Einsatz ist. Der grundlegende Ansatz besteht darin, Tinte von einem gravierten Muster auf eine Gummiwalze oder ein Gummipad und dann auf die Tablette / Kapsel zu übertragen. Es gibt verschiedene Techniken im traditionellen Druck - Tiefdruck und Tampondruck, die beide ähnliche Funktionen bieten und sich hauptsächlich in ihrem Durchsatz unterscheiden.

Tinte bietet die größte Vielseitigkeit in Bezug auf Druckschemata und mehrere Farben, komplexe Logos und maschinenlesbare Codes. Beim kontinuierlichen Drucken können das Druckformat und die Datensequenzierung einfach per Software geändert werden. Der Tintendruck bietet eine Alternative zum Entprägen von unbeschichteten Tabletten, von denen einige zum Entprägen zu weich sind (z. B. Oral Disintegrating Tablets, ODTs).

Beim Pad-, Walzen- oder Tintenstrahldruck wird dem Pad / der Walze / der Düse ein umlaufender Tintenstrom zugeführt, der ihn auf die Tablette oder Kapsel aufträgt. Nicht verwendete Tinte fließt in den Vorratsbehälter. Der Prozess ist extrem schnell, um präzise, ​​scharfe Abdrücke mit guter Auflösung zu erzeugen. Der größte Teil der in den Druckern verwendeten Tinte zirkuliert kontinuierlich, was zu einem Lösungsmittelverlust durch Verdunstung führt. Die Verdunstungsrate der verwendeten Verdünner kann sich auf die Druckqualität und die Lauffähigkeit auswirken. Um eine gleichbleibende Druckqualität zu gewährleisten, wird ein auf der Tintenviskosität basierender Regelkreis zum Hinzufügen von Make-up-Lösungsmittel verwendet.

Um die Effizienz und Qualität zu optimieren, ist es unbedingt erforderlich, den Lösungsmittelverlust durch Zugabe einer kleinen Menge Verdünner während des Betriebs von Zeit zu Zeit zu kompensieren, um die Viskosität in einem engen Bereich zu halten, um sowohl eine gute Druckübertragung als auch eine genaue Farbe von zu erreichen die gedruckte Markierung.

Schritte des pharmazeutischen Druckprozesses erklärt. Quelle: RW Hartnett | https://www.rwhartnett.com/our-products/delta-printing-machine/

Schlüsselwert von Inline-Tintenüberwachungs- und -steuerungslösungen für Pharmadruckanwendungen zur Unterstützung der Fabrikdigitalisierung und der Einführung von Industrie 4.0

Geschlossene Qualitätskontrollkreise und der zunehmende Grad an Viskositätsautomatisierung durch die Rheonics-Viskosimeter erhöhen den Druckprozess in Bezug auf Qualität, Konsistenz, Abfallreduzierung, Effizienz und Produktivität. Menschliches Versagen wird vermieden und eine vollautomatische Korrektur von Abweichungen im Herstellungsprozess wird möglich.

Die von den Rheonics-Viskosimetern und integrierten Lösungen bereitgestellten Daten tragen dazu bei, die Lernkurven zu beschleunigen und häufigere Änderungen der Zusammensetzung von Pharmaprodukten zu ermöglichen, was zu einem ressourcenschonenderen, wirtschaftlicheren und umweltfreundlicheren Herstellungsprozess beiträgt.

In Fällen, in denen die Produktivität der Anlagen und die Gesamtanlageneffektivität (OEE) von entscheidender Bedeutung sind und die Wartungskosten erheblich sind, können die Pharmahersteller Prozessunterbrechungen durch vorausschauende Wartung von Produktionswerkzeugen und -maschinen reduzieren. Die Vorhersage potenzieller Ausfallzeiten und die Qualitätsdiagnose werden durch die von den Sensoren bereitgestellten Daten ermöglicht.

Rheonics-Produkte und -Technologien bieten einzigartige Funktionen miteinander verbundener Technologien, mit denen Hersteller schneller auf Kundenwünsche reagieren und sich anpassen und sogar kundenspezifische Aufträge mit weniger Arbeits- und Einrichtungszeit als bei der herkömmlichen Fertigung entwickeln können.

Da die Pharmahersteller agiler werden möchten, um sich an die sich ständig ändernden Compliance-Anforderungen anzupassen und sich in einem wettbewerbsintensiven Markt zu differenzieren, verstehen sie die Notwendigkeit, in F & E-Aktivitäten und fortschrittliche Prozesssteuerungstechnologien zu investieren, um neue Formulierungen mit maßgeschneiderten Eigenschaften zu entwickeln. Mit Inline-Viskosimetern von Rheonics können Pharmahersteller bei geringster Beteiligung der Bediener in der Fabrik überlegene Qualität und gleichbleibende Produkte von großer Vielfalt herstellen - ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Messalternativen oder Prozesssteuerungslösungen. Die Inline-Tintenvorbereitung mit Lösungen zur kontinuierlichen Viskositätsüberwachung löst große Herausforderungen bei Chargenprozessen wie Verluste bei Produktwechsel und Ineffizienzen beim Materialhandling in einem rezeptbasierten Ansatz. Es unterstützt die einfache Skalierung von Kapazitäten.

Zu den einzigartigen Vorteilen des SRV für pharmazeutische Druckanwendungen gehören:

  • Behält die eingestellte Tintenviskosität unabhängig von Prozessvariabilität bei
  • Robuster, hermetisch abgedichteter Sensorkopf. Das SRV kann inline mit allen Standard-CIP-Prozessen gereinigt werden, ohne dass eine Demontage oder Neukalibrierung erforderlich ist
  • Keine beweglichen Teile, die altern oder mit Sedimenten verschmutzen
  • Unempfindlich gegen Partikel; Keine engen Lücken, die mit Partikeln verschmutzen könnten
  • Alle benetzten Teile sind aus Edelstahl 316L - erfüllen die höchsten Hygienestandards ohne Korrosionsprobleme
  • Hygienisches, hygienisches Design für pharmazeutische Anwendungen - erhältlich in Tri-Clamp- und DIN 11851-Anschlüssen für einfache Bedienung und Reinigung
  • Zertifiziert nach ATEX und IECEx als eigensicher für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen
  • Breiter Betriebsbereich und einfache Integration - Sensorelektronik und Kommunikationsoptionen machen die Integration und den Betrieb mit industriellen SPS- und Steuerungssystemen extrem einfach.
Schematische Darstellung des Inline-Viskosimeters und des RPTC-Systems von Rheonics, die die Inline-Integration des Viskosimeters in den Pharmadruckprozess zeigt.

Schematische Darstellung des Inline-Viskosimeters und des RPTC-Systems von Rheonics, die die Inline-Integration des Viskosimeters in den Pharmadruckprozess zeigt

Verwandte Anwendungshinweise - Pharmazeutische Industrie

Optimierung von nicht-newtonschen Mischanwendungen mit Viskositätsmanagement

Optimierung von nicht-newtonschen Mischanwendungen mit Viskositätsmanagement

Hauptvorteile des Viskositätsmanagements in Mischanwendungen: Präzise und effiziente Mischvorgänge – erhebliche Einsparungen bei Materialkosten und Energie Nahtloser Produktwechsel: Agilität im Umgang mit unterschiedlichen und…

mehr erfahren
Qualitätskontrolle der Impfstoffproduktion mit Inline-Viskositätsüberwachung

Qualitätskontrolle der Impfstoffproduktion mit Inline-Viskositätsüberwachung

Innovative Produktion und Freisetzung von Impfstoffen, um die weltweite Knappheit fast aller Impfstoffe zu beheben. Erhöhen Sie die Produktionskapazität und verkürzen Sie die Zykluszeiten, insbesondere im Umfeld von Epidemien oder Pandemien Zuverlässige Erkennung von Reaktionen…

mehr erfahren
Online-Viskositätsüberwachung zur Qualitätskontrolle bei der Formulierung, Prüfung und Verarbeitung von Emulsionen

Online-Viskositätsüberwachung zur Qualitätskontrolle bei der Formulierung, Prüfung und Verarbeitung von Emulsionen

Emulsionen werden in fast allen Bereichen des täglichen Lebens verwendet. Ihre Verarbeitung und Entwicklung erstreckt sich über viele Branchen - Chemikalien, Beschichtungen, Lebensmittel, Kosmetika, Klebstoffe, Industrieflüssigkeiten, pharmazeutische Produkte, Öl und…

mehr erfahren
In-Process-Kontrolle der Viskosität bei der Herstellung von Pharma-APIs

In-Process-Kontrolle der Viskosität bei der Herstellung von Pharma-APIs

Die Einhaltung der Zwischen- und Endqualitätsmerkmale in einer kontinuierlichen pharmazeutischen Herstellungskampagne ist von größter Bedeutung. Unternehmen sind bestrebt, Medikamente mit überlegener Wirksamkeit, Sicherheit und Eleganz herzustellen und…

mehr erfahren
Erzielen Sie hochwertige kosmetische Produkte durch Inline-Viskositätskontrolle in Echtzeit während der Herstellung - Verbessern Sie Konsistenz, Textur und sensorische Eigenschaften

Erzielen Sie hochwertige kosmetische Produkte durch Echtzeit-Inline-Viskositätskontrolle während der Herstellung - verbessern Sie Konsistenz, Textur und sensorische Eigenschaften

Die Viskositätsprüfung von Kosmetika und Körperpflegeprodukten ist für die Qualitätskontrolle bei ihrer Herstellung äußerst wichtig. Analyse der Viskosität bei verschiedenen Schergeschwindigkeiten, um die Verarbeitbarkeit der Probe während…

mehr erfahren
Überwachung der magensaftresistenten Beschichtung von Pharmazeutika und Viehfutter

Überwachung der magensaftresistenten Beschichtung von Pharmazeutika und Viehfutter

Eine enterische Beschichtung (verzögerte Freisetzung) ist eine Barriere für orale Medikamente, die die Stelle im Verdauungstrakt kontrolliert, an der sie absorbiert wird. Der Begriff "enterisch" bezieht sich auf die kleinen ...

mehr erfahren
Kontrolle des Tablettenbeschichtungsprozesses

Prozesüberwachung bei der Beschichtung von Tabletten

Die Filmbeschichtung fester oraler Darreichungsformen ist in der pharmazeutischen Industrie ein etabliertes Verfahren. Die meisten Tabletten-Dosierungsformen werden dem Filmbeschichtungsprozess unterzogen. Der Hauptzweck für die Beschichtung von…

mehr erfahren
Pharmazeutische Druckprozesskontrolle

Pharmazeutische Druckprozesskontrolle

Die Produktkennzeichnung wurde in der Pharmaindustrie aufgrund des Drucks von drei Faktoren verstärkt geprüft: Vorschriften, Ästhetik und Kosten. Um Ausgabefehler und Medikationsfehler zu vermeiden…

mehr erfahren
Rheonics-Produktportfolio für Pharmahersteller, Systemintegratoren und Maschinenbauer

Rheonics-Dichtemessgeräte und Viskositätsmessgeräte sind als Sonden und Durchflusssysteme für den Einbau in Tanks, Prozessleitungen und Reaktoren erhältlich. Alle Rheonics-Produkte sind für härteste Prozessumgebungen, hohe Temperaturen, hohe Stöße, Vibrationen, Schleifmittel und Chemikalien ausgelegt.

Suche